Christlicher Treffpunkt Nidwalden

 

Wir sind eine evangelische Freikirche in Nidwalden und gehören zur BewegungPlus.

Rechtlich sind wir ein Verein mit Sitz in Stansstad.

„Freikirche“ kommt von “Freiwilligkeitskirche”: Die Besucher entscheiden sich persönlich für die Kirche. Freikirchen sind staatsunabhängig.

Kirchengeschichtlich geht die Bewegung der Freikirchen zurück auf die Volkskirche, die sich als Alternative zur Staats- und Amtskirche zur Zeit Kaiser Konstantins (4. Jh) bildete. Diese Linie hat sich in der Schweiz seit über 400 Jahren als eigenständige Gemeinschaftsbewegung fortgesetzt.

In der Zentralschweiz bestehen seit über 100 Jahren Freikirchen; viele sind in den letzten 30 Jahren entstanden. Sie sind juristisch oft als Verein organisiert, so auch der Christliche Treffpunkt Nidwalden.

Es gibt viele verschiedene Freikirchen. Aber trotz aller Vielfalt teilen sie eine gemeinsame Glaubensgrundlage und auch die Überzeugung, dass eine persönliche Glaubensentscheidung einen Menschen zum Christen oder zur Christin macht.

Gesamtschweizerisch existiert seit 1919 der Verband Freikirchen und Gemeinschaften (VFG). Der Christliche Treffpunkt Nidwalden ist durch die BewegungPlus in den Verband integriert.

Was unterscheidet Freikirchen von Sekten?

Wir unterscheiden Freikirchen von den Sondergruppen/Sekten in folgenden Punkten:

1. Christusbeziehung: Die unmittelbare und persönliche Beziehung zu Jesus Christus ist die Basis des Glaubens. Nicht der Glaube an ein menschliches Glaubenssystem ist massgebend.

2. Bibelbezug: Die Heilige Schrift des Alten und Neuen Testamentes bildet die einzige Grundlage für Glauben und Leben, nicht eine wie auch immer geartete Zusatzoffenbarung.

3. Kirchenbezug: Die Gegenwart Gottes ist der Gemeinschaft verheissen. Gott spricht nicht in exklusiver Weise durch spezielle Führer oder Ämter.